Höhere Regelungstechnik

 

Die Vorlesung ist als eine Vertiefung nach der Pflichtveranstaltung Regelungstechnik konzipiert. Aufbauend auf den in Regelungstechnik vermittelten Grundlagen werden weiterführende Verfahren und regelungstechnische Werkzeuge behandelt, die die Grundlage zur Bearbeitung und Lösung vieler regelungstechnischer Probleme darstellen.

 

Informationen

 

Zielgruppe

Zielgruppe sind Studierende, die in Regelungstechnik die interdisziplinäre und stark systematisierende Arbeitsweise der Regelungstechnik kennen gelernt haben und in ihrem weiteren Studium hier einen Schwerpunkt legen wollen.

 

Hinweis zum L2P Lernraum

Die Anmeldung für den L2P erfolgt normalerweise durch den Studenten selbst über die Veranstaltung im Campussystem. Falls eine Anmeldung nicht möglich sein sollte oder eine Nachmeldung erforderlich ist, dann bitte eine Anfrage an die entsprechende Betreuerin oder den Betreuer stellen.

Kontakt

Foto von Jonas Gesenhues

Name

Jonas Gesenhues

Gruppenleiter Medizintechnik

Telefon

work
+49 241 80 28029

E-Mail

E-Mail
 

Inhalt

Es werden die folgenden Themen vertieft:

  • Wurzelortskurvenverfahren
  • Optimale Zustandsregelung
  • Zustandsschätzung
  • Loop Shaping
  • H∞ -Reglerentwurf
  • Z-Transformation
  • Regelung zeitdiskreter Systeme
  • Anti-Windup
  • Modellgestützte Prädiktive Regelung
  • Schaltende Regler / Beschreibungsfunktion
  • Dynamische nichtlineare Systeme
  • Regelung dynamischer nichtlinearer Systeme
  • Regelung für zeitinvariante Systeme

 

Montag, 24.04.2017 bis Montag, 24.07.2017

Vorlesungen und Übungen

 

Montag, 21.08.2017, 10.30 Uhr

ist der Termin der nächsten Klausur. Mehr Informationen finden sie im RWTH-Campus.

 

Unterstützende Angebote